Gauditraining 2007

Der Plan fürs Gauditraining stand fest, die letzten Vorbereitungen liefen an. Freudige, erwartungsvolle und neugierige Blicke begegneten uns (Tom und mir), als wir unser „Gaudiequiptment“ anschleppten:
Viiiel Blei, verschiedene Seile, packenweise Schnüre, Hunderte von Sicherheitsnadeln, Rucksäcke, Hulahup-Reifen, massenweise Luftballons, Eimer, Wannen, Flummies, Flieger-Overalls, diverses Klein- und Großzeug, sowie 2 ½ Fotografen.
15 Trainingswillige waren bereit, allen kommenden Anweisungen zu folgen und ihr Bestes zu geben. Während viele Helfer die Luftballons aufbliesen, Schnüre spannten oder Rücksäcke versenkten, schwammen sich die Teilnehmer schon mal warm.
Es wurden 3 Gruppen gebildet. Jede Gruppe kämpfte verbissen mit Schnelligkeit, Geschicklichkeit und Ausdauer, um zumindest den 3. Platz zu erreichen.
Es gab Staffeln, Paar- oder Gruppenübungen: Luftballonstechen, Flummischieben, Overallschwimmen, Rucksackgehen, Luftballonschlagen, Fädenknüpfen – und am Schluss das übliche Stechen mit Seilziehen.
Während der gesamten Aktionen, bei schlagenden Beinen und schäumendem Wasser wurde alles von unseren Fotografen im Bild festgehalten.

Es gab einen knappen Sieger, der 2. und 3. Platz wurde durch ein Stechen entschieden. Und am Schluss, bei Sekt, Osaft und Schokolade sah man nur strahlende Gesichter.

Vielen Dank den fleißigen Helfern:
Hans Schlecht, Mike Wagner, Rita Brandenburg, Melina Difrancesco
Und den Fotografen: Dr.Uwe Kampschulte und Georgine Lippert, Tom Partzsch

Von Helga Schenkl, Februar 2007

Fotos