Ramadama Stadt IN November2009

RAMADAMA für die Stadt Ingolstadt 07.11.2009
- Einbogenlohe/Spitalhof –
Patenschafts-Urkunde

07. November 2009, Samstag 10.00 Uhr: neblig, 4°C

16 Teilnehmer fanden sich ein – die wenigsten wollten ins Wasser. 5 waschechte Taucher stellten sich der Anforderung, Müll in 1,5 m tiefem Wasser zu sammeln.
Die restlichenTeilnehmer nahmen sich des Unrates im Uferbereich an.

Frau Hönig vom Gartenamt Ingolstadt besuchte und beobachtete die Aktion, um uns, wie vereinbart, die Patenschafts-Urkunde für die Einbogenlohe zu überreichen, während ein Reporter vom DonauKurier Fotos und Notizen machte.

Die Ausbeute war erfreulicherweise gering, was vielleicht auf die baulichen Aktivitäten am Pavillon während des Sommers zurückzuführen ist. Außer dem üblichen Plastik- und Flaschensammelsurium fand sich noch ein Gartenstuhl und Käscher (?).
Die Taucher konnten einen kapitalen, wenig scheuen Hecht beobachten. Den legendären roten Koi allerdings hat keiner gesehen. Der Hecht steht unter Verdacht.

Eine rundum gelungene Aktion, abgerundet mit einer reichlichen Brotzeit und viel Kaffee. Als alle zu Hause waren, kam kurz die Sonne raus.



Mit dabei waren:
Helga Schenkl; Hermann Schenkl; Ramona und Fritz Nagel; Dr. Uwe Kampschulte; Reinhold Rieger; Stefan Oberfellner; Tom Partzsch; Helmut Maier; Raimund Marberer; Ilka Merwart, Markus Urzinger; Karin Ismann, Brian McNamara; Mike Wagner mit Doris; Sven Behrnd



09.11.2009 von Helga Schenkl